weetfeld.de

Bürgergemeinschaft gegen die Zerstörung der Weetfelder Landschaft e.V.

Naturschutz in der Agrarlandschaft am Beispiel der Hellwegbörde

Wann: Donnerstag, 08.11.2018

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Wo: Gemeindehaus der Friedenskirche Wiescherhöfen Weetfelder Str. 104

 

 

Wann haben Sie zuletzt eine Feldlerche aufsteigen und singen hören und die Geschichte erzählt, dass der Ruf der Goldammer Beethoven zu seiner 5. Sinfonie inspiriert haben soll? Wo sind Kiebitz, Distelfink, Neuntöter und all die Schmetterlinge und anderen Insekten geblieben?
Dr. Ralf Joest von der Arbeitsgemeinschaft biologischer Umweltschutz im Kreis Soest (ABU), kann als ausgewiesener Experte hierzu Stellung nehmen. Anschaulich schildert er die Entwicklungen besonders im landwirtschaftlich geprägten Raum, lässt es aber nicht bei der bloßen Bestandsaufnahme bewenden, sondern zeigt auch Möglichkeiten auf, wie dem Artenrückgang z.B. durch Förderprogramme in der Landwirtschaft begegnet werden kann.